Die Gruppe versammelt vor dem Bergpanorama

Über uns

Wer sind wir?

Die Blindenskischule Frutigen (BSF)  wurde 1987 auf  Initiative von Walter Moser, Skilehrer der Skischule Frutigen, als selbstständig geführte Abteilung der Skischule Frutigen gegründet und von 1987 bis 1994 auch von ihm geleitet. Seit 1994 leitet Urs Ramu die Geschicke der BSF. Ab 2003 werden auch Skitouren und Varianten-Skiwochen von den Bergführern und Skilehrer/innen der BSF durchgeführt.

Zurzeit sind wir ein Team von 21 ausgebildeten Blindenskilehrer/innen und Bergführern.

Unsere Skilehrer/innen und Bergführer haben zum Teil auch eigene Programme und individuelle Angebote (siehe unter Team)


Was bieten wir?

  • Mit 1:1 Begleitung erfahren blinde und sehbehinderte Menschen ein aussergewöhnliches Erlebnis. Dabei werden technische Grundlagen für den Schneesport geschult. Die Technik wird vertieft, sowie das Gefühl des Gleitens auf Schnee vermittelt.
  • Skifahren auf verschiedenen Schneequalitäten führt zu verbesserter Koordination, schult Gleichgewicht und Feinmotorik. Mit der Förderung von Reaktions- und Leistungsfähigkeit wird das Bewegungsspektrum erweitert und das Selbstvertrauen gestärkt.
  • Unterwegs in Sonne, Schnee und freier Natur unter fachkundiger Begleitung. Das trägt wesentlich zu einer bewussten Körperwahrnehmung bei und hinterlässt nicht nur Spuren im Schnee.
  • Eine freundschaftliche Begegnung mit unseren Gästen, welche unsere gemeinsame Passion und Spass am Schneesport in den Vordergrund stellen.
  • Skitouren und Variantenskifahren. Die patentierten Bergführer und Skilehrer/innen zählen auf einen grossen Erfahrungshintergrund in diesem Bereich.
  • Vergünstigte Tageslektionen für unsere Gäste aus dem eigens für diesen Zweck geführten Fonds der Blindenskischule Frutigen.

 

Die Blindenskilehrer